Die Automobilindustrie war und ist nach wie vor eine der Schlüsselbranchen der Entwicklung von Nicolás Correa.

Aus diesem Grund vereinen die Correa-Maschinen 4 Hauptmerkmale, um die Bearbeitung von Werkzeugen für Stanz- und Injektionsformen in Angriff zu nehmen:

  • Pufferkapazität: Die Pufferkapazität erlaubt Maschinen große Zerspanungen durchzuführen und gleichzeitig ihre Stabilität beizubehalten, und damit die Lebensdauer der Messer zu verlängern.
  • Robustheit: Das robuste Design sowohl der Struktur als auch des Führungssystems und der Antriebe ermöglicht der Maschine eine hohe Präzision bei der Endbearbeitung einer Oberfläche.
  • Thermische Stabilität: Die Kontrolle der Punkte der Wärmeerzeugung der Maschine sowie die Minimierung der Auswirkungen der externen thermischen Schwankungen helfen, bei lang andauernden Kopien die Null-Position des Werkstückes zu halten. Die Steuerung in Echtzeit der Innentemperatur des Kopfes ist ein weiterer wichtiger Faktor.
  • Technologie der Köpfe: Die Köpfe müssen die höchsten Standards sowohl bei der Grobbearbeitung als auch bei der Endbearbeitung erfüllen. Bei der Grobbearbeitung von Formen gewährleisten unsere verzahnten Köpfe hohe Stabilität, auch bei Verwendung von langen Fräsern bei 3 + 2 Vorgängen. Bei der Endbearbeitung gewährleisten wir, abgesehen von dem Angebot von 5-achsigen Köpfen mit Elektro-Spindel, dank unserer UAD-Technologie eine gute Qualität der Oberfläche. Die UAD-Technologie erlaubt dank des verwendeten Getriebes und Kühlsystems Umdrehungen von 6000 u/min im Dauerbetrieb (24 Stunden) mit großer Stabilität. 

Benötigen Sie weitere Informationen?